Tour de Herz 2019 | und ein bisschen mehr

Vor 2 Jahren waren noch knapp 100 Teilnehmer bei der Tour de Herz am Start. Diese tolle Veranstaltung hat sich seit dem mehr als verdoppelt. Bei den Teilnehmern und der Spendensumme!

Dies Jahr waren es 200 Teilnehmer und es wurden über 12.000 € bisher gesammelt einfach unglaubliche Zahlen. Und es freut mich sehr ein Teil davon sein zu können.

Ich hab diese Fahrt auch als Herausforderung gesehen, einmal mehr meine eigenen Grenzen auszutesten. Da die Strecke an der Donau entlang, in einer Gruppe leichter zu bewältigen ist, war für mich in Wien noch nicht Schluss.

Ich bin dann noch zurück nach St. Pölten geradelt. Direkt hinein, in den Sonnenuntergang. Nachtfahrten haben für mich immer etwas besonderes. Und sie sind mit der richtigen Beleuchtung am Rad auch gut machbar. Nach Mitternacht und insgesamt über 13 Stunden Fahrzeit bin ich daheim angekommen. Zu meiner eigenen Überraschung ist mein Körper ist gut mit dieser Belastung umgegangen.

Wie auch schon beim Burgenland Extrem ist mir wieder bewusst geworden, dass so lange Distanzen, mehr ein Thema für den Kopf sind, als für den Körper. Der  kann ausdauernder sein, als man glaubt.

Und natürlich noch ein großes Danke, an alle die mich und meine Kollegen beim Spendensammeln unterstützt haben!

Hier noch der Link zur Fahrt auf Strava.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.