Frankreich wir kommen

Nach unserer erfolgreichen Tour de France 2017 ging es dieses Jahr wieder in die Französischen Alpen.
Wir sind im italienischen Susatal gestartet. Am Anreisetag fuhren wir noch unseren ersten Pass. Den Col du Mont Cenis, auf dem auch die Grenze zwischen Italien und Frankreich verläuft.
Hier mein Strava-Eintrag.

Am ersten Fahrtag sind wir auf der Passhöhe des Col du Mont Cenis gestartet und weiter in Richtung des weitläufigen Arc-Tals gefahren, wo am Talschluss der Anstieg zum Col de l’Iseran beginnt. Es ist der höchste Pass der Alpen. Wir sind den Anstieg in der Gegenrichtung schon 2017 gefahren. Dieses Jahr war das Wetter bedeutend besser.
Auf der Abfahrt nach Val d’Isere hat sich ein paar Wochen später die Tour de France 2019  entschieden. Dort wurde auf Grund der schlechten Witterungsbedingungen die Etappe vorzeitig beendet.
Hier mein Strava-Eintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.