Sportjahr 2020

2020 war anders als alle Jahre davor. Die Corona-Pandemie hat wie überall alle Pläne und gesetzten Ziele durchkreuzt. Bin den größten Teil allein unterwegs gewesen. Gemeinsame Gruppenausfahrten gabs quasi nur virtuell auf Zwift. Dafür hab ich das östliche Mühlviertel und das Mostviertel ausführlich erkunden können. Das 6 Stunden-Rennen in Kaindorf war die einzige Veranstaltung an der ich dieses Jahr teilgenommen habe.

Auf Grund einer gereizten Achillessehne habe ich das Laufen komplett auf null reduziert. Das hat aber scheinbar geholfen. Die ersten Laufversuche im neuen Jahr sind vielversprechend.

Dafür hab ich Herbst mein Mountainbike wieder entdeckt, und verstehe gar nicht warum ich für so lange Zeit sowenig damit gefahren bin.

Insgesamt waren es über 14.000 Kilometer am Fahrrad. Besonders viele Kilometer in einem besonderen Jahr.

Mal schauen wie es Ende 2021 aussieht. Es bleibt spannend …

Strava hat die Zahlen zusammengefasst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.