Halbmarathon & Podcast in München

Im 3 Schweinhunde-Podcast haben sich drei Läufer und ihr Trainer zwei Jahre lang von Null auf die Halbmarathondistanz in München vorbereitet. Sie haben während dieser Zeit laufend im Podcast über ihre Fortschritte berichtet.

Der Podcast war für mich Motivation mit ihnen in München an den Start zu gehen. Helmut und Lukas waren auch schnell überzeugt mitzukommen. Die beiden sind den vollen Marathon gelaufen.

Wir sind gemeinsam mit dem Zug nach München gefahren und haben dort ein tolles Wochenende verbracht.

Mein Start war erst um 13.30 Uhr und es war für einen Sonntag im Oktober ungewöhnlich warm. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine 400 Laufkilometer in dem Jahr in den Beinen. Daher bin ich mit meiner Zeit von knapp unter zwei Stunden eigentlich ganz zufrieden.

Aber mehr dazu in der Podcast-Folge nach dem Event bei der ich zu Gast sein dürfe.

Und hier noch der Bericht zum Event vom Trainer der Schweinehunde.

Velothon Berlin 2017

Nachdem ich schon letztes Jahr beim Velothon Berlin mit Marcs Mountainbike an den 120-Kilometer-Start ging, reizte mich dieses Jahr die neue 180 Kilometer Variante. Eine Kombination aus der 60 und 120 Kilometer Runde.

Also machte ich mich wieder auf in die deutsche Bundeshauptstadt. Dieses Jahr war mein Aufenthalt flexibler als eigentlich erwartet. Ich kam leider nicht bei Valentina und Marc unter, da diese auch gerade umziehen.

Parker, ein ehemaliger Couchsurfing-Gast nahm mich spontan für 3 Nächte in seine WG auf. Was sich als absoluter Glücksgriff erwies. Ich hatte eine so gute Zeit dort. Einfach großartig.

Marc konnte aus Zeitgründen selbst nicht beim Velothon starten. Er hat mir seine rassige Italienerin für das Rennen überlassen. Ich hatte keine Probleme mich auf das Rad einzustellen.

Insgesamt waren über 11.500 Starter beim Velothon mit dabei. Über 1.000 allein auf der langen Distanz. Die Strecke durch Berlin ist topfeben und daher extrem schnell. Es war eine Laktat-Party. Ich hab eine super Gruppe erwischt, die gut funktioniert hat. Radfahren ist doch ein Mannschaftssport.
Nach 4 Stunden 53 Minuten waren die 180 Kilometer auch schon hinter mir. 37 km/h Schnitt.

Hier auf Strava.

Da Valentina und Marc im Laufe des kommenden Jahres nach nach Kasachstan ziehen werden, wird das für eine Zeit lang, mein letzter Start beim Velothon in Berlin gewesen sein.

Von Passau nach Wien in einem Tag geradelt

Am 10. Juni war es soweit. Wie schon angekündigt, bin ich bei der Spenden-Sammelfahrt für den Verein „Herz bewegt“, von Passau nach Wien mitgefahren.

Nach der Besprechung und einem gemeinsamen Abend mit den anderen Teilnehmern, sind wir in der schnellen Gruppe am Samstag, um 7.30 Uhr in Passau los geradelt.

Starker Westwind, tolle Mitfahrer und super Verpflegungsstationen an der Strecke haben die über 300 Kilometer wie im Flug vergehen lassen.
Von Passau bis zum Treffpunkt mit den anderen Gruppen in Zwentendorf hatten wir einen Schnitt von 36 km/h. Einfach unglaublich.

Beim Spenden sammlen sind insgesamt über 51.000 Euro zusammen gekommen. Peter und ich haben unser Ziel von 400 Euro auch erreicht.
Nochmals Danke an alle!

Hier die Fahrt auf Strava.

Velothon Berlin

Ich war letztes Wochenende relativ spontan in Berlin um mit Marc gemeinsam am Velothon teilzunehmen. Da ich nur mit Handgepäck im Flieger dabei hatte, bin ich auf Marcs gutem, altem 26″-Cannondale-Mountainbike das Rennen gefahren. Natürlich nicht die optimale Wahl für ein knapp 120 Kilometer Rennen auf Asphalt mit nur gut 300 Höhenmeter.  (Fast) alle anderen waren auf Rennrädern unterwegs.

Bis Kilometer 35 war alles in Ordnung, sind gut im Feld mitgerollt. Dann hat ein Radler hinter mit eine Verkehrsinsel übersehen und dabei mein Hinterrad touchiert. Leider hat mir dieser Faststurz eine Speiche und ein paar Gänge bei meiner Schaltung gekostet und ich musste mit 3 hohen Gängen weniger ins Ziel fahren. Trotz der ungeplanten Pausen und den schlechteren Übersetzung bin ich dann doch noch mit einem 32er-Schnitt ins Ziel gerollt.

Das Event war super organisiert. Insgesamt sind über 8800 Starter auch wieder im Ziel angekommen. Die Strecke durch Berlin war auch gut ausgesucht und perfekt abgesichert.

Hier noch ein paar Bilder wo ich mich sonst noch in Berlin rumgetrieben habe. Waren ein paar sehr angenehme Tage bei guten Freunden. Ohne viel Stress und Sightseeing. Berlin ist ein großartige Stadt und gefällt mir einfach immer sehr gut.

Hier noch 2 Videos von der Brompton Faltrad Weltmeisterschaft die dieses Jahr im Rahmen des Velothons statt gefunden hat. Eine super Veranstaltung mit toller Stimmung. Von sportlich motiviert bis Spaßfahrer war dort alles dabei.

Nächstes Jahr gerne wieder, und dann mal mit einem Rennrad.

Zu Gast in Regines Radsalon

Bei meinem Besuch in Berlin hab ich mich an einem Abend mit Regine getroffen und eine Folge ihres Podcast „Regines Radsalon“ im Boxhagener Platz aufgenommen.

Vorher gabs noch leckere Burger. Bei Mate und Mannerschnitten haben wir uns dann eine Stunde lang übers Radfahren und vieles andere unterhalten.

Bitte den Podcast direkt hier anhören. Am besten gleich abonnieren. Hier noch der Blogbeitrag im Radsalon.