TdF | Tag 2 | Col de Saisies und Cormet de Roselend

Unsere erste Nacht in Frankreich haben wir in einer Mongolischen Jurte verbracht, die im Garten einer Jugendherberge in Chamonix stand. Es hatte seinen eigenen Charme. Leider hat sich der Mont Blanc während unserer ganzen Zeit dort nicht gezeigt. Wir haben ihn erst Tage später aus einiger Entfernung erblicken können.

An diesem Tag sind wir über 3 weitere Pässe gefahren. Den Col de Saisies, beim Aufstieg zum Cornet de Roselend, sind wir über den Col du Pre. Vor allem die Gegend dort um den Stausee, war besonders beeindruckend.

Hier der Tag auf Strava. 130 Kilometer mit über 3100 Höhenmetern.

TdF | Tag 0 & 1 | St. Bernhard groß & klein

An dem Tag der Anreise wäre eigentlich keine Radfahrt geplant gewesen. Aber im Leben kommt es öfters anders als man denkt.
Weil die Autofahrt so gut funktioniert hat, sind wir schon nach 10 Stunden im Aostatal angekommen. Der Wetterbericht war leider für nächsten Tag nicht wirklich gut. So haben wir beschlossen wir kurzfristig noch hoch zum Pass des Großen St. Bernhard zu fahren. Auf dem die Grenze zwischen Schweiz und Italien entlang läuft. Und Heimat der Bernhardiner Hunde ist.

Hier auf Strava. Ein schöner, fast 40 Kilometer langer Anstieg, Auf dem knapp 2.000 Höhenmetern überwunden werden müssen.

Der Wetterbericht hat Recht behalten, und das Wetter war leider an unserem geplanten 1. Etappentag nicht wirklich gut. Wir haben daher beschlossen auf den Kleinen St. Bernard Pass zu fahren. Der eigentlich nicht in unserem Roadbook stand. Fast noch schöner zu fahren, als der Große St. Bernhard am Vortag.

Hier auf Strava. 1336 Höhenmeter auf gut 25 Kilometer.